Cup of The International Football Institute

Im Normalfall lesen wir nach eSports-Turnieren von Reichweiten und Preisgeldern in Millionenhöhen – in diesem Fall muss ich euch enttäuschen: Bieten konnte dieses FIFA20-Event „nur“ eine reine und authentische Form von Leidenschaft zum digitalen Fußballsport.

Mit der Intension für die Community einen echten Mehrwert zu generieren, trugen das „Institut für eSports“ sowie das International Football Institute am Samstag, den 25.04.2020, den ersten „Cup of The International Football Institute“ aus. Ohne Drittmittel und in der organisatorischen Hand von motivierten Studierenden, war dieses virtuelle Fußballturnier ein großer Aufwand, der sich am heutigen Tage nach vielen positiven Reputationen mehr als lohnenswert sich anfühlt.

Durchsetzen konnte sich nach fünf Stunden in der Liveübertragung und vielen spannenden Matches ein bekanntes Gesicht der deutschen FIFA-Szene: VBL-Finalist Niklas Flöck von Leno e-sports. Allerdings gewann er kein Preisgeld; er gewann eine Aus- und Weiterbildung – jedoch natürlich im analogen Fußball. „eSports mal erfrischend anders!“

Ein riesiges Dankeschön geht Tobias Bracht, Anselm Küchle und Team sowie an die studentische Projektgruppe mit Moritz Merker, Sascha Kiesewetter, Matthias Söhnel und Noah Jabin.